Hypnose & Hypnosetherapie

Hypnose Hypnosetherapie Praxis in München

Heilung mit Hilfe des Unterbewusstseins

Was ist Hypnose?

Hypnose ist so alt wie die Menschheit. In Trance, einem Zustand der durch Hypnose herbeigeführt wird, ist das analytische Denken, das wache Bewusstsein reduziert.

Dafür ist die Aufmerksamkeit mehr nach innen gerichtet. Der Zugang zum Unterbewusstsein wird erleichtert. Und diese Konzentration auf innere Prozesse, Bilder, Vorstellungen und Erinnerungen können im therapeutischen Prozess in Therapie und Coaching für Klienten positiv genutzt werden.


Was passiert in hypnotischer Trance?

Hypnose ist weder Ohnmacht noch Schlaf. In Hypnose verlangsamen sich häufig Herzschlag und Atemfrequenz. Gleichzeitig senkt sich der Blutdruck und die Muskelspannung nimmt ab. Die Hautfarbe wird häufig blasser und etwas wächsern. Der Einfluss des autonomen Nervensystems verschiebt sich zu Gunsten des Parasympathikus. Deshalb kommt es sehr oft zu einer deutlich spürbaren Entspannungsreaktion. Dabei erweitert und fokussiert sich die Aufmerksamkeit.

 
Wie fühlt sich Hypnose an?

Der Zustand in hypnotischen Trance ist eigentlich ein Alltagsgefühl. Wir erleben spontane Trancezustände zum Beispiel beim Autofahren, Fernsehschauen, beim Lesen und bei vielen anderen Aktivitäten, die wir automatisch ausführen, die also nicht unsere konzentrierte Aufmerksamkeit erfordert. Trotzdem ist durch Hypnose herbeigeführte Trance auch ein Zustand fokussierter Aufmerksamkeit. Das heißt wir konzentrieren uns auf ein bestimmtes Thema, Gefühl, Erinnerung usw. und blenden dabei alles andere aus.

Oft merkt man erst nach Beendigung der Hypnose deutlich dass man in Trance war. Folgende Phänomene können zusammen oder teilweise vorkommen:
Muskuläre Entspannung, ein Gefühl der Leichtigkeit oder auch Schwere des Körpers oder einzelner Gliedmaßen, Bewegungsunlust bis hin zur Starre, Flattern der geschlossenen Augenlider, eine gewisse geistig entspannte Leere, Wärme- oder auch Kälteempfinden, Schmerzunempfindlichkeit, Zeitverzerrung, manchmal auch eine Form von  Erinnerungsverlust und, allerdings eher selten, kommen auch Sinneshalluzinationen vor.

Warum Hypnosetherapie?

Ein Trancezustand wird genutzt um unbewusst verborgene Fähigkeiten zu erkennen und für den Lösungs- und Heilungsprozess nutzbar zu machen.

Therapeutische Hypnose ist ein wirksames Mittel zur Linderung seelischer und seelisch bedingter Beschwerden. Fast jeder Mensch kann ausreichend tief in Trance gehen um Heilung oder zumindest Linderung von belastenden Symptomen zu erreichen. Auch eine nachhaltige Verhaltensänderung kann erwiesenermaßen durch Hypnotherapie erzielt werden.
Hypnose ist aber kein Wunder von außen, vielmehr geschieht Symptomlinderung und Heilung aus dem Inneren, dem unbewussten Teil der Klientin, des Klienten.
Hypnosetherapie wurde vom wissenschaftlichen Beirat Psychotherapie 2006 als wissenschaftlich fundierte Behandlungsform in der Psychotherapie anerkannt. Hypnotherapie gehört außerdem zu einem sehr gut beforschten Fachgebiet bei vielen psychischen und psychosomatischen Beschwerden.
Und es gibt unzählige Praxisbeispiele, die belegen wie Hypnotherapie bei der Behandlung unterschiedlichster Symptome und Krankheiten erfolgreich eingesetzt wurde.

Welche Krankheiten und Symptome lassen sich mit Hypnosetherapie behandeln?

Die Liste der mit Hypnose behandelbaren Krankheiten und Symptome ist lang.

Hypnose kann genutzt werden bei

Verhaltensproblemen

  • Mentalen Leistungsverbesserung

  • Lösung von Lernblockaden und Prüfungsängsten

  • Bettnässen

  • Nägelkauen

  • Rauchen

  • Übergewicht

Psychosomatischen Beschwerden

  • Chronifiziertem Schmerz

  • Bluthochdruck

  • Reizdarm und Reizmagen

  • Migräne und Spannungskopfschmerz

  • Asthma

  • Allergien

Neurotischen Störungen

  • Depressionen

  • Traumata

  • Posttraumatischen Belastungsstörungen

  • Schlafstörungen

Somatischen Störungen

  • Schmerz nach Operationen

  • Warzen

  • Wundheilung

  • Zahnschmerz

  • Hautkrankheiten


und vielem mehr…

Und dabei lässt sich Hypnotherapie sehr gut mit einigen anderen therapeutischen Verfahren verbinden. Das kann die Wirksamkeit in vielen Fällen entscheidend erhöhen.

Wie arbeite ich?

Ich ergänze Hypnotherapie in meiner Praxis in München-Waldtrudering oft mit Gesprächstherapie, Biofeedback (bitte nicht verwechseln mit Bioresonanz) und Neurofeedback, mit Klopftherapie und EMDR. Meine Klientinnen und Klienten schätzen diese Kombinationsmöglichkeiten besonders, weil dadurch häufig schnell spürbare Ergebnisse erzielt werden können.


Dabei habe mich auf diese Themen spezialisiert

  • Prüfungsangst und Lernblockaden >>

  • Mentale Leistungssteigerung >>

  • Lösungen finden mit Hilfe des Unterbewusstseins >>  

  • Spezifische Phobien >>

  • Hilfe bei Selbstwertproblemen und mangelndem Selbstbewusstsein >>

  • Schmerzen unklarer Herkunft, die medizinisch bereits abgeklärt wurden >>

  • Magen-Darm-Beschwerden ohne körperliche Ursache>>

  • Stress-Burnout >>

  • Änderung der Essgewohnheiten zum Erreichen des Wunschgewichts >>

  • Rauchen aufhören, auch in schwierigem Umfeld >>

Sie brauchen keine Hypnose-Kenntnisse oder Wissen über meine anderen Therapieverfahren mitzubringen. Ich bitte Sie nur um die Bereitschaft sich auf die Behandlung einzulassen. Sie finden in meiner Praxis einen Raum der Sicherheit und Geborgenheit. Und in mir einen Therapeuten und Coach der sich ganz auf Ihr Anliegen und Ihre Bedürfnisse einstellt. Ich begleite Sie auf Ihrem Weg verlässlich, einfühlsam, zugewandt und professionell.
Mir ist es wichtig, dass Sie Ihre Ziele in kurzer Zeit erreichen.

Und das Beste ist: Auf dem Weg zur Heilung nutzen wir vorwiegend ihre unterbewusst bereits vorhandenen Kräfte und Ressourcen.

Wie läuft eine Sitzung ab?

In einem kostenlosen telefonischen Vorgespräch berichten Sie mir von Ihren Anliegen und Sie bekommen von mir eine erste Einschätzung ob und wie ich Ihnen helfen kann. Nach einer Terminvereinbarung erhalten Sie vorab einen Fragebogen und weitere Unterlagen und Informationen zu Ihrer Behandlung.
Beim Praxis-Termin werden wir zunächst gemeinsam Ihre Ziele genau definieren.
Gleich anschließend findet die Arbeit zur Symptomverbesserung in Form von Hypnose, oft kombiniert mit anderen Verfahren statt.
Am Ende der Sitzung bekommen Sie weitere Werkzeuge für Zuhause mit. Und, falls notwendig, wird ein weiterer Behandlungstermin vereinbart.



Falls Sie weitere Fragen haben, dann rufen Sie mich gerne an.
Oder Sie besuchen die kostenlosen Infoabende in meiner Praxis in München-Ost. 

Hier können Sie meine Arbeitsweise und die Praxis genauer kennen lernen